Zu Fuß durch den Irak

Thair Abud / A – Graz
Freitag, 18.10., 15:00 h

Seit 2018 ist Thair Abud auf unzähligen Um- und Abwegen zu Fuß unterwegs vom Nordkap nach Kapstadt. Nach 31.000 km erreicht er Anfang 2024 den Irak, wandert durch das Zagros-Gebirge zu den heiligen Stätten der Yesiden und auf den Spuren der vergangenen assyrischen Zivilisation in Ninive. Durch ein am Straßenrand aufgenommenes und millionenfach verbreitetes TikTok-Video wird der Österreicher mit irakischen Wurzeln landesweit zur Berühmtheit. Fortan steht er unter dem Schirm „seines“ Stammes, der Al-Tammimi. Was das für den weiteren Weg bedeutet: Verwandte alle paar Hundert Meter und unzählige Einladungen und Selfies. Bei knapp 40 Grad wandert er zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris zur heiligen Stadt Karbala und weiter nach Babylon und Ur im Süden des Irak. Nicht zuletzt durch das Beherrschen der Sprache und die Kenntnis der Gepflogenheiten kann er unglaubliche Eindrücke in ein Land gewinnen, das seit vielen Jahren „off the limit“ für Reisende ist. Ein außerordentliches Highlight gleich zu Festivalbeginn! www.fromkapptocape.com